Close

3 thought on “nackten mannern gefesselt und gefoltert

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Zwang auszusetzen, sich mir ein kleines bisschen zu unterwerfen. Sie war wie ich 18 Jahre alt und gefiel mir sehr: ca. Wir hatten uns in der Schule kennen gelernt, waren seit 3 Monaten zusammen und verstanden uns einfach super.

Wir liebten diese Spielchen. Sinnlos, nackten mannern gefesselt und gefoltert jedesmal. Der Ablauf war einfach, trotzdem liebten wir ihn. Sie spring break girls flashing auf dem boot wirklich furchtbar kitzelig.

Dann tat ich es. Diese Kitzelspiele trieben wird immer wieder. Nackten mannern gefesselt und gefoltert fanden den Film toll. Auch Katrin war begeistert, wie sie ein paarmal betonte. Und nur weil John es von ihr verlangt. Wahnsinnig prickelnd, oder? Ich war innerlich so aufgeregt, dass ich nur nickte.

Ja, wollte Katrin gefesselt sehen. Es war am darauf folgenden Tag. Samstag, wir waren in ihrem Zimmer im 2 Stock. Ihr Vater war auch im Haus, er arbeitete im 1. Sie stiefelte vor mir die Treppe herunter. Katrin war wieder tierisch niedlich. Sie trug eine ausgewaschene blaue Levis — Jeans, in der ihr Hintern einfach nackten mannern gefesselt und gefoltert herauskam. Mein Gott!

Fragte ich mich. Ich war total erregt und es hatte noch gar nicht angefangen, irre. Weiter die Treppe hinunter. Ich nackten mannern gefesselt und gefoltert aus meinen Gedanken gerissen. Was sollte das denn? Dann gingen wir in den Keller. Es waren mehrere Leinen gespannt.

Dann sagte sie mit einem frechen Grinsen, ich solle weitermachen. Ich fand es schnell heraus. Dann war es zu viel. Doch der Keller war klein. Nach zwei schnellen Schritten hatte ich ihre Hand erwischt. Polizeigriff, nun hatte ich sie.

Aber nein, ich schob den Arm weiter in Richtung Schulterblatt, sie konnte nicht mehr entkommen. Ich wollte sie ja endlich fesseln. Sie lachte noch immer. Zum Teil hob ich nackten mannern gefesselt und gefoltert ein wenig in die Luft, um sie in die Kellerecke zu schleifen, in der die Stricke auf dem Boden lagen.

Sie liebte ihn, besonders ihre unausweichliche Niederlage. Diese sollte heute aber anders als bisher ausfallen. Mein Blick fiel auf die Stricke. Auch sie guckte in die Ecke. Fesseln wirst Du mich nicht, oder doch? Ich grinste nur. Katrin war mittlerweile sehr geschickt im Ringen und hatte Tricks entwickelt, die es mir echt schwer machten, sie auf den Boden zu zwingen.

Denn das wollte ich kostenlose frau porn bilder galerie keinen Fall.

Sie stand noch immer. Dann stand sie wieder normal. Ich hielt sie nackten mannern gefesselt und gefoltert langgestreckten verdrehten Arm. Los runter mit Dir! Du hast keine Chance! Geschafft, sie fiel auf den Boden. Ohne Erfolg. Los auf den Bauch mit dir!

Jetzt werde ich dir erst einmal Manieren beibringen! Ich griff nach einem der Stricke. Schnell eine Schlaufe um die rechte Hand. Was machst Du? Oh nein! Nicht fesseln! Du Schwein!!! Richtig hilflos sollst Du sein! Dann war es erledigt. Ich blickte auf mein Werk und war zu frieden. Jetzt kann ich ja gar nichts mehr machen! Darauf hatte ich geachtet. Die Nackten mannern gefesselt und gefoltert sollten sich nicht in die Haut schneiden.

Katrin, mein Lieblingsopfer, lag bezwungen auf dem Boden. Wieder war sie unterlegen. Sie war weitestgehend wehrlos. Herrlich wie die gefesselte Katrin zappelte. Sie drehte ihren Kopf und schaute zu mir hoch. Ihre blonden Haare waren ihr ein wenig ins Gesicht gefallen. Das Gesicht war von der Balgerei auch ein bisschen rot geworden war. Sie lachte mich an. Mach mich los!

Erst wenn Du dich richtig unterwirfst. Wie eine kleine Sklavin wirst Du dich heute unterwerfen- ein nettes Spiel nicht wahr, Katrin? Gib zu, dass es dich auch reizt. Dein Vater ist im Arbeitszimmer, vor der Tagesschau kommt der nicht wieder raus, keine Bange! So unartig. Sie vertraute mir. Ich war beruhigt. Jetzt ging es weiter. Das Gesicht liefputerrot an, das T-Shirt rutschte aus der Jeans.

Katrin zappelte. Deshalb Erholungspause. Aber nur 2 Minuten, dann fing ich wieder an. Wie kann ein Mensch nur so fies sein? Ich machte erst einmal mit dem Kitzeln weiter. Dann stoppte ich, nahm ihre Haare aus ihrem Gesicht in schaute ihr in die Augen. Sie blickte mich an. Ergibst Du Dich? Ich kann doch nicht…. Ihr widerstrebte das scheinbar.

Das Spielchen ging weiter. Dich zu ergeben, dann wirst Du gleich sehen, was Dir diese Haltung einbringt. Ich machte mit der Kitzelkur weiter.


© 2020
affiliates bizarre » On-line sex videos for real sex enthusiasts  arhicve